POL-EU: Neuer Bezirksdienstbeamter in Bad Münstereifel



Ralf Willems folgt auf Erich Trenz

Das Bild zeigt den neuen Bezirksdienstbeamten Ralf WillemsDer Bezirksdienst der Polizei in Bad Münstereifel ist wieder komplett. Nach der Pensionierung von Erich Trenz hat nun der 54-jährige Polizeihauptkommissar Ralf Willems seinen Dienst angetreten.

Der Volksmund nennt sie liebevoll "Dorfsheriffs" - gemeint sind die Bezirksdienstbeamten, die es für jede Kommune im Kreis Euskirchen gibt.

Ihre Aufgabe ist es unter anderem, in ihrem Bezirk für die dort lebenden Menschen ansprechbar zu sein. Sie pflegen die Beziehungen zu Einrichtungen und Institutionen, besonders zu Schulen und Kindertageseinrichtungen. Außerdem wirken sie in der Verkehrssicherheitsberatung mit.

Ralf Willems ist nach seinem Wechsel vom Bundesgrenzschutz seit 1987 Polizeibeamter des Landes Nordrhein Westfalen. Nach seiner ersten Station im Polizeipräsidium Bonn (1987), wechselte er im Oktober 1997 zur Kreispolizeibehörde Euskirchen. Bis zum 1. Oktober 2018 war er in der Polizeiwache Euskirchen im Wach- und Wechseldienst eingesetzt.

Auf die neue Aufgabe freut sich der erfahrene Polizeihauptkommissar sehr: "Ich möchte ein bürgernaher Ansprechpartner sein. Die Menschen in 'meinem Bezirk' sollen sich ohne Scheu mit ihren kleinen oder größeren Problemen an mich wenden."

Unterstützt wird er vom zweiten Bad Münstereifeler Bezirksdienstbeamter, Polizeihauptkommissar Heiner Kloeters.

Der Bezirksdienst in Bad Münstereifel befindet sich in der Werther Straße 40-42 und ist telefonisch unter 02253 / 960020 zu erreichen. In dringenden Fällen ist der Polizeinotruf 110 zu wählen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu


zurück
 Druckansicht